Der Naturpark Felsengärten und seine Trockenmauern

 

Kakteen im WengertDie Hessigheimer Felsengärten über dem Neckar sind ein beliebtes Klettergebiet mit langer Tradition inmitten einer beeindruckenden Weinbergslandschaft. Das kleine aber ökologisch hochwertige Naturschutzgebiet ist ein echtes Stück Wildnis inmitten der Weinberge. Die Felsengärten mit ihren Wänden, Türmen, Felsblöcken und der Schlucht, bieten Besuchern spannende Naturerlebnisse und Einblicke in einen selten gewordenen Lebensraum.
Die Gesteinsformation ist ein Teil der Oberen Muschelkalkschicht. Seine Entstehung verdankt der Obere Muschelkalk vorwiegend der Ablagerung von Kalkschlamm, die im Erdmittelalter während der Trias-Zeit von 243 bis 235 Millionen Jahren in einem flachen, warmen Meer entstanden ist. Daraus bildeten sich die härteren Schichten von Kalk und weicherem Mergel. In die feinkörnigen Kalksteine sind immer wieder gröbere Horizonte aus Schalentrümmern eingelagert.
Unter dem Oberen Muschelkalk liegt der Mittlere Muschelkalk, der in einer Zeit entstand, als das Meer noch vom offenen Ozean abgeschnitten war. In diesem Binnenmeer nahm durch die Verdunstung die Konzentration der im Meerwasser enthaltenen Salze so zu, dass zunächst Dolomit, dann Gips und schließlich Steinsalz ausgefällt wurde. Tektonische Vorgänge brachten die Gesteinsschichten in erdgeschichtlich jüngerer Zeit wieder an die Oberfläche und der Neckar, der sich zwischen Stuttgart und Neckarelz in den Muschelkalk einschnitt, legte an einem Prallhang die Felsengärten frei.
Sickerwasser und Grundwasser im Neckartal laugen die löslichen Gesteine des Mittleren Muschelkalks aus und es kommt zu einem allmählichen Absacken. Manchmal bilden sich sogar Hohlräume. Dadurch geraten die darüber liegenden harten Kalksteinschichten des Oberen Muschelkalks langsam in Bewegung. Gesteinsklüfte weiten sich im Laufe der Zeit zu Spalten. Schließlich entstand entlang hangparalleler Klüfte die markante, bis zu 10 m breite Schlucht der Felsengärten. Diese natürlichen Prozesse können ganze Felspartien zum Abrutschen bringen.
Das Naturschutzgebiet Felsengärten in Hessigheim beherbergt eine Vielzahl seltener und geschützter Tier- und Pflanzenarten und bildet gemeinsam mit den sich an den Hängen von Neckar und Enz entlang ziehenden terrassierten Weinbergen den besonderen Reiz dieser einzigartigen Kulturlandschaft.
Ein Besuch in den Felsengärten, verbunden mit dem Genuss unserer Weine lohnt sich immer.


Wissenswertes über Trockenmauern

 

TrockenmauernDie Trockenmauern der terrassierten Steillagen in den Felsengärten bilden die Basis für den Steillagenweinbau, indem sie die Erosion verhindern und die Bewirtschaftung überhaupt ermöglichen. Die Steine verstärken die Sonneneinstrahlung und speichern die Wärme.
Terrassierte Steillagen sind bis zu 5° Celsius wärmer als vergleichbare Weinbergslagen ohne Steinmauern.
Die Trockenmauern sind nicht nur Zufluchtstätte für eine Vielzahl sonnenliebender Pflanzenarten, sondern bieten auch Tierarten ihrer Umgebung zusätzlich Lebensraum und Nahrung.
Stellvertretend sei hier die Mauereidechse (Podarcis muralis) erwähnt, die seit geraumer Zeit unsere Flaschenverschlüsse und einen Teil unserer Etiketten ziert.

eidechse

>nach oben


Felsengartenkellerei Besigheim eG · Am Felsengarten 1 · 74394 Hessigheim | Impressum | AGBs | Fernabsatzgeschäft | Jugendschutz